August

topsoft, Spreitenbach

Business Software und IT-Infrastruktur Messe
28. und 29. August
www.topsoft.ch

September

Swiss Medtech Expo, Luzern

Branchentreffpunkt für Medizintechnikunternehmen
10. und 11. September
www.medtech-expo.ch

Composites Europe, Stuttgart

Europäische Fachmesse und Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen
10. bis 12. September
www.composites-europe.com

Schweissen, Linz

Fachmesse für Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik
10. bis 12. September
www.schweissen.at

EMO, Hannover

Weltleitmesse der Metallbearbeitung und internationaler Branchentreff
16. bis 21. September
www.emo-hannover.de

Ceramitec, München

Internationaler Treffpunkt für die Keramikbranche
19. und 20. September
www.ceramitec.com

Experience Additive Manufacturing, Augsburg

Internationaler Multi-Location-Event für Additive Fertigung
24. bis 26. September
www.experience-am.com

ILMAC, Basel

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie
24. bis 27. September
www.ilmac.ch

Mit den dynamischen FreeTurn-Drehwerkzeugen ist es künftig möglich, alle bekannten Drehoperationen wie Schruppen, Schlichten, Konturdrehen, Plan- und Längsdrehen mit nur einem Werkzeug durchzuführen.

Vereint. Kompetent. Zerspanen.

CERATIZIT Deutschland GmbH
Daimlerstrasse 70
D-87437 Kempten

Telefon +49 (0)831 57010-0
www.ceratizit.com
info.deutschland@ceratizit.com

Die CERATIZIT-Gruppe hat die weltweit führenden Kompetenzmarken Cutting Solutions by CERATIZIT, KOMET, WNT und KLENK zusammengeführt und ist nun als TEAM CUTTING TOOLS ein leistungsfähiger Komplettanbieter in der Zerspanung.
Die Produktmarke CERATIZIT (www.ceratizit.com) steht für hochwertige Wendeplattenwerkzeuge. Die Produkte zeichnen sich durch ihre hohe Qualität aus und enthalten die DNA langjähriger Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Hartmetallwerkzeugen. Der Produktbereich der Marke umfasst Wendeplattendrehwerkzeuge, EcoCut-Multifunktionswerkzeuge, Stechwerkzeuge und Wendeplattenfräswerkzeuge.
Hochpräzises Bohren, Reiben, Senken und Ausspindeln ist Expertensache: effiziente Werkzeuglösungen für die Bohrbearbeitung sowie mechatronische Werkzeuge tragen daher den Markennamen KOMET (www.kometgroup.com). Aus diesem Grund befinden sich in diesem Produktbereich Wendeplattenbohrer, Reibahlen und Senker, Ausspindelwerkzeuge und Mechatronik Werkzeuge (U-Achse).
WNT (www.wnt.com) steht als Synonym für Produktvielfalt: Rotierende Werkzeuge aus Vollhartmetall und HSS, Werkzeugaufnahmen und effiziente Lösungen für die Werkstückspannung sind dieser Marke zugeordnet. Im Speziellen wären das: VHM-Bohrer, Gewindebohrer- und -former, Zirkular- und Gewindefräser, Gewindedrehwerkzeuge, Miniaturdrehwerkzeuge, HSS- und VHM-Fräser, Werkzeugaufnahmen und Produkte für die Werkstückspannung.
Speziell für die Luft- und Raumfahrtindustrie entwickelte Bohrwerkzeuge aus Vollhartmetall tragen den Produktnamen KLENK (www.klenk-tools.de). Die hochspezialisierten Produkte werden für Kunden weltweit individuell angefertigt und sind für die Bearbeitung von Leichtbau-Werkstoffen prädestiniert.

Kompromisslos Drehen mit vollem Freiheitsgrad
Seit 100 Jahren wurden neue Schneidstoffe, neue Spanleitstufen und teilweise neue Werkzeugsysteme erfunden, um die Drehbearbeitung zu optimieren. Doch im Grunde ist der eigent­liche Drehprozess unverändert geblieben. Noch bis heute wird mit einer Wendeschneidplatte in einem festen Anstellwinkel zum Werkstück, eine Kontur erzeugt. Das hat sich selbst durch die Zunahme von ansteuerbaren Achsen in den modernen Dreh-Fräszentren nicht verändert, die vor allem einen Zweck erfüllen sollen: ein Bauteil innerhalb der Maschine möglichst komplett her­zustellen. Die Systematik dieser Dreh-Fräszentren hat sich CERATIZIT zunutze gemacht und das High Dynamic Turning entwickelt. Die simple Idee hinter HDT: Das Werkzeug einfach ganz anders als beim konventionellen Drehen in der Maschine anbringen und anstellen.

Nutzung der Frässpindel für 360° Freiheitsgrad
Anstatt der klassischen, statischen Anstellung der Wendeplatte durch den Klemmhalter, wird nun die Frässpindel genutzt, um den entsprechenden Winkel zum Werkstück zu erzeugen. Durch die Nutzung des Spindelantriebs erzeugt sich in Verbindung mit dem schlanken, axialen Werkzeugaufbau der FreeTurn-Werkzeuge by CERATIZIT, ein Freiheitsgrad von 360° ohne Kollisionsgefahr und legt somit eine noch nie dagewesene Flexibilität frei. Denn durch die Rotation um die eigene Werkzeugachse kann der Schneidkantenwechsel ohne Unterbrechung der Bearbeitung erfolgen. Auch der Anstellwinkel ist jederzeit frei variierbar und lässt sich sogar während der Bearbeitung verändern. Das ermöglicht nicht nur eine flexible Bearbeitung nahezu jeder Werkstückkontur, sondern einen optimalen Spanbruch, höhere Vorschübe und eine Erhöhung der Werkzeugstandzeit. Abhängig von den Maschinenmöglichkeiten kann die Technologie in allen Ebenen funktional eingesetzt werden. Weit verbreitet ist durch Einbezug der Frässpindel an Dreh-Fräszentren die Anstellung über die Y/Z-Ebene. Dadurch ergeben sich weitere Möglichkeiten, die so bisher unerreichbar schienen. Zum Beispiel ist die Bearbeitung von oben und unten möglich. Je nach Maschinenraum- und Werkstückgrösse kann diese Freiheit ein wichtiges Kriterium sein.

Mit mehr als zwei unterschied­lichen Merkmalen
Für das High Dynamic Turning werden künftig keine statischen Drehwerkzeuge mehr benötigt, sondern durch dynamische ersetzt. Ein solch dynamisches Werkzeug ist der FreeTurn by ­CERATIZIT. Das Einzigartige am FreeTurn ist sein einfacher Aufbau: die Werkzeugaufnahme und der schlanke Schaft, der durch das axiale Konzept die Kraft optimal in die Spindel lenkt, bilden eine stabile Einheit. Stirnseitig befindet sich eine mehrseitige Wendeplatte, die einfach aufgeschraubt wird. Der Clou: Die zum Patent angemeldete FreeTurn-Wendeschneidplatte kann aus mehreren Schneiden mit unterschiedlichen Eigenschaften bestehen. Zum Beispiel verschiedenen Spitzenwinkeln, Eckenradien oder Spanleitstufen – sogar unterschiedliche Beschichtungen und Schneidstoffe sind denkbar. Das Werkzeug kann also auf die Bedürfnisse der Bearbeitung angepasst werden und bietet deshalb den Vorteil, mehrere Werkzeuge zu ersetzen. Das wiederum führt zu massiven Einsparungen von Werkzeugwechselzeiten, Werkzeug-Magazinplätzen und Werkzeugen selbst. Eine herausragende Eigenschaft besteht darin, Bauteile mit hochkomplexen Konturen ohne Einschränkung mit nur einem FreeTurn Werkzeug herzustellen. Dabei sorgt die Flexibilität dafür, dass bei Bauteilumrüstungen sehr schnell und effektiv eine Anpassung an die neue Bearbeitungs-situation durchgeführt werden kann.