Januar

i+e 2019, Freiburg

Fachmesse der Branchen Elektrotechnik und Elektronik, Maschinenbau, Metallverarbeitung, Informationstechnik, Kunststoff und industrielle Dienstleistungen
30. Januar bis 1. Februar
www.ie-messe.de

Februar

intec, Leipzig

Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik
5. bis 8. Februar
www.messe-intec.de

Z, Leipzig

Internationale Zuliefermesse für Teile, Komponenten, Module und Technologien
5. bis 8. Februar
www.zuliefermesse.de

Pumps & Valves, Zürich

Schweizer Fachmesse für Pumpen, Armaturen und Prozesse
13. und 14. Februar
www.easyfairs.com

Maintenance, Zürich

Leitmesse für industrielle Instandhaltung
13. und 14. Februar
www.easyfairs.com

Logimat, Stuttgart

Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss
19. bis 21. Februar
www.logimat-messe.de

Turning Days, Friedrichshafen

Fachmesse für Hersteller von Präzisionsteilen
19. bis 22. Februar
www.turning-days.de

FMB Süd, Augsburg

Zuliefermesse Maschinenbau
20. und 21. Februar
www.fmb-sued.de

Anzeigen- und Haftungsbestimmungen

1.    Tarif
Es gilt der aktuell gültige Jahrestarif.

2.    Anzeigenabschlüsse und Rabatte
Anzeigenabschlüsse beziehen sich in der Regel auf einen Zeitraum von zwölf Monaten ab erscheinen der ersten Anzeige. Abschlüsse haben lediglich den Charakter einer Rabattvereinbarung. Bei vorzeitiger Auflösung der Rabattvereinbarung und bei Nichterreichen der vereinbarten Abschlussmenge erhält der Kunde im Rahmen der tariflichen Rabattskala eine Nachbelastung. Beim Überschreiten der vereinbarten Abschlussmenge erfolgt eine Nachvergütung entsprechend der tariflichen Rabattskala.

3.    Platzierungsvorschriften und Konkurrenzausschluss
Platzierungsvorschriften gelten nur gegen Platzierungszuschlag und müssen schriftlich vereinbart werden. Sie werden jedoch nur als Wunsch (nicht als Bedingung) entgegengenommen. Bei Nichteinhaltung der Plazierungsvorschrift wird der Platzierungszuschlag nicht verrechnet; es bestehen jedoch seitens des Kunden keine weiteren Ansprüche. Konkurrenzausschluss kann auch gegen Mehrpreis nicht zugesichert werden..

4.    Platzierungswünsche
Platzierungswünschen wird, soweit es im Rahmen des Layouts möglich ist, entsprochen. Sie werden jedoch ausschlieslich als Wunsch (nicht Bedingung) entgegengenommen. Bei Nichterfüllung eines Platzierungswunsches besteht seitens des Kunden kein weiterer Anspruch.

5.    Druckdaten, Prüfungspflicht
Der Verlag, beziehungsweise die von ihr beauftragten Druckereien führen alle Druckaufträge ausschliesslich auf der Grundlage der vom Kunden übermittelten Druckdaten aus. Diese Daten sind ausschliesslich in den Formaten und Spezifikationen zu übermittlen, wie diese in den jeweiligen aktuellen Mediadaten genannt sind. Bei abweichenden Datenformaten oder anderen Spezifi­ka­tio­nen ist ein fehlerfreier Druck nicht gewährleistet.
Der Kunde ist verpflichtet, die von ihm übermittelten Daten vor der Übermittlung an den Verlag sorgfältig zu prüfen, ob diese für den auszuführenden Druckauftrag geeignet sind. Eine Überprüfung durch den Verlag erfolgt nicht. Die Gefahr möglicher Fehler der Druckerzeugnisse infolge fehlerhafter Druckdaten trägt der Kunde.
Auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden werden, soweit technisch möglich, auch andere als die in der Kundeninformation angegebenen Formate verarbeitet. Sofern durch die Konver­tierung der Daten in Formate, die vom Verlag verarbeitet werden können, Fehler entstehen, gehen diese nicht zu Lasten des Verlags. Der Kunde trägt das Risiko der Konventierung un­üblichter Daten selber.
Bei Konvertierung von RGB-Daten oder ICC-Farb­profilen kommt es naturgemäss zu Farb­abweichungen vom Original. Die Haftung für derartige Farbabweichungen liegt ausschliesslich beim Kunden. Bei Druckfehlern ist der Verlag nur dann zur Ersatzleistung verpflichtet, wenn der Text der Anzeige absolut sinnentstellend ist. Kleine Fehler und mangelhafter Abdruck einer Anzeige be­rech­tigen zu keinem Ersatzanspruch. All­fällige Ersatz­leistungen erfolgen maximal in der Höhe des jeweils vereinbarten Anzeigen­preises. Alle Anzeigen können vom Verlag durch die Überschrift «Anzeige» deutlich als solche gekennzeichnet werden. Reklamationen werden nur innert 30 Tagen nach Rechnungs­stellung einer Prüfung unterzogen.

6.     Verantwortlichkeit
Für den textlichen Inhalt ist ausschliesslich der Auftraggeber verantwortlich. Werden aus irgendeinem Rechtsgrund, wie zum Beispiel unlauterer Wettbewerb, Verletzung von Urheber-, Marken- oder anderen Schutzrechten, Falschaussagen, usw. Ansprüche gegenüber dem Verlag geltend gemacht, so haftet dafür ausschliesslich der für die Aufgabe der Anzeige verantwortliche Kunde, samt den damit verbundenen Anwalts- und Gerichtskosten.
Der Verlag behält sich, ohne Nennung von Gründen vor, Anzeigen wegen des Inhalts, der grafischen Aufmachung, der Herkunft oder der technischen Form abzulehnen.

7.    Datenträger
Gelieferte Datenträger werden nicht zurückgesandt.

8.    Erfüllungsort
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist am Domizil des Verlages.

9.    Tarifänderungen
Tarifanpassungen bleiben vorbehalten.