Januar

i+e 2019, Freiburg

Fachmesse der Branchen Elektrotechnik und Elektronik, Maschinenbau, Metallverarbeitung, Informationstechnik, Kunststoff und industrielle Dienstleistungen
30. Januar bis 1. Februar
www.ie-messe.de

Februar

intec, Leipzig

Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik
5. bis 8. Februar
www.messe-intec.de

Z, Leipzig

Internationale Zuliefermesse für Teile, Komponenten, Module und Technologien
5. bis 8. Februar
www.zuliefermesse.de

Pumps & Valves, Zürich

Schweizer Fachmesse für Pumpen, Armaturen und Prozesse
13. und 14. Februar
www.easyfairs.com

Maintenance, Zürich

Leitmesse für industrielle Instandhaltung
13. und 14. Februar
www.easyfairs.com

Logimat, Stuttgart

Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss
19. bis 21. Februar
www.logimat-messe.de

Turning Days, Friedrichshafen

Fachmesse für Hersteller von Präzisionsteilen
19. bis 22. Februar
www.turning-days.de

FMB Süd, Augsburg

Zuliefermesse Maschinenbau
20. und 21. Februar
www.fmb-sued.de

Ultrapräzision mit vielen Möglichkeiten

Spinner AG
CNC-Präzisionsmaschinen
Hauserstrasse 35
8451 Kleinandelfingen
 
Telefon +41 (0)52 301 21 55
www.spinner-ag.ch
info@spinner-ag.ch

Die neue Baureihe Microturn für die Feinstbearbeitung wird in der Schweiz erstmalig an der Hausausstellung der Spinner AG in Kleinandelfingen gezeigt.
Mit ihr stellt der deutsche Maschinenbauer Spinner die sechste Generation seiner Ultra-präzisionsdrehmaschinen vor. Das Konzept basiert damit auf den Markterfahrungen mit den bisherigen Varianten der SB-Baureihe, die nun abgelöst wird. So ist der basale Aufbau der Microturn durch seine Geradlinigkeit gekennzeichnet. Er besteht im Wesentlichen aus einem fest ins Maschinenbett integrierten linearen Werkzeugträger und der wassergekühlten und synchronangetriebenen Drehspindel auf ­einem bezüglich Positioniergenauigkeit und Wärmegang optimierten Kreuzschlitten. Erreicht werden so Fertigungstoleranzen, die auch beim Hartdrehen oder bei der Grossserienproduktion weit unter 0,5 µm liegen.
Für universelle Drehanwendungen kann die kompakte Maschine durch einen Revolver mit Y-Achse ergänzt werden. Er ist im rechten unteren Bereich des Arbeitsraumes angeordnet und übernimmt, mit BMT-Aufnahme gerüstet, Vorbearbeitungsprozesse. Dafür ist aber auch eine schwenkbare Frässpindel mit HSK40-Aufnahme einsetzbar. Oben in der Maschine verbaut, greift sie auf ein Magazin von bis zu 72 Werkzeugen zu und verfügt ebenfalls über eine eigene Y-Achse. Ausserdem ist die Ausstattung mit einer Gegenspindel zur Werkstückübergabe möglich. Damit wird die komplett ausgebaute Maschinenvariante der Microturn zu einem Dreh-Fräszentrum, das auch für die simultane fünfachsige Bearbeitung nutzbar ist. Die hohe Präzision beim Feinstdrehen mit den linearen Werkzeugen bleibt dennoch in vollem Umfang erhalten.
Darüber hinaus sind auch andere Prozesse in der Maschine umsetzbar. Beispielsweise kann eine schwere Schleif- oder schnelle Bohrspindel integriert werden. Auch das Teilehandling lässt sich mit verschiedenen Systemen automatisieren.
Die neue Microturn besitzt ein 24“ Spinner Touch-Panel 4.0 für zukünftige ­Industrie 4.0-­
Anwendungen an einer ­Sinumerik-Steuerung von Siemens.