Mai

PCIM, Nürnberg

Internationale Fachmesse und Konferenz für Leistungselektronik, Intelligente Antriebstechnik, Erneuerbare Energie und Energiemanagement
7. bis 9. Mai
www.pcim.de

SMTconnect, Nürnberg

Der Treffpunkt für die Community der Elektronikfertigung
7. bis 9. Mai
www.smt.mesago.com

T4M – Technology für Medical Devices, Stuttgart

Fachmesse für Medizintechnik
7. bis 9. Mai
www.t4m-expo.de

Control, Stuttgart

Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung
7. bis 10. Mai
www.control-messe.de

PRODEX, Basel

Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Werkzeuge und Fertigungstechnik
14. bis 17. Mai
www.prodex.ch

Swisstech, Basel

Internationale Fachmesse für Komponenten, Systemlösungen und Dienstleistungen in der Zulieferindustrie
14. bis 17. Mai
www.swisstech-messe.ch

MedtecLIVE, Nürnberg

Event für die Wertschöpfungskette medizintechnischer Produkte
21. bis 23. Mai
www.medteclive.com

Cwieme, Berlin

Internationale Ausstellung und Konferenz für Spulenwicklung, Isolierung und Elektrofertigung
21. bis 23. Mai
www.coilwindingexpo.com

SwissNano 7 – Präzision in neuer Dimension.

Dies ist mein Titel

Jongen Werkzeugtechnik GmbH

Zweigniederlassung Basel

St. Alban-Anlage 46

CH-4052 Basel


Telefon +41 (0)800 85 285 285
www.jongen.ch
info@jongen.ch

 

 

Das Herzstück des Maschinenkonzepts ist die auf drei Linearachsen montierte Gegen­spindel, die durch eine extrem einfache Verwendung überzeugt.

Seit nahezu 5 Jahren macht die SwissNano mit ihrer hohen Genauigkeit und ihrer kompromisslosen Ergonomie von sich reden. Jetzt freut sich Tornos, ein neues SwissNano-Modell für grössere Durchmesser ankündigen zu können.
Wenn die SwissNano in aller Munde ist, dann auch aufgrund des starken Fokus, der auf das Design gelegt wurde; dies betrifft sowohl das ansprechende Äussere und die Ergonomie als auch den Bedienkomfort und die Qualität der damit gefertigten Produkte. «Niemals zuvor haben sich unsere Ingenieure bei der Einbindung all dieser Parameter derart weit vorgewagt», erläutert Marketing-Manager Brice Renggli einleitend.

Deutliche Reaktion der Märkte
Bei mittlerweile mehr als 300 auf der ganzen Welt im Einsatz befindlichen Maschinen lässt sich wohl mit Fug und Recht sagen, dass die Maschine ein voller Erfolg ist. Die Kundenmeinung ist einhellig: Der Bearbeitungsbereich mit 180°-Zugang, die ansprechend gestaltete, rundgezogene Verkleidung, die obendrein problemlos abgenommen werden kann, die an einem beweglichen Arm montierte Bedieneinheit und die drahtlose Anbindung des Touchpads – das alles stösst auf allgemeinen Beifall. Über diese nicht unwesentlichen Aspekte hinaus stehen bei den Kunden allerdings auch die besonders hohe Güte und die Zuverlässigkeit der Maschine sowie ihre Bearbeitungsmöglichkeiten hoch im Kurs.
Aufgrund der 6-Achsen-Kinematik der Maschine können digitale Einstellungen für alle Abmessungen genutzt werden. Alle Anwender loben die hohe Bedienerfreundlichkeit, die durch die in drei Linearachsen bewegliche Gegenspindel erzielt wird. Zusätzlich zur Gegenspindel kann der zweite Linearschlitten Werkzeuge unterhalb der Gegenspindel aufnehmen, wodurch sich die Bearbeitungsmöglichkeiten der Maschine enorm erweitern. Je nach Werkzeugträger können zwei, drei oder vier Werkzeuge unterhalb der Gegenspindel eingespannt werden, sodass gleichzeitig mit beiden Linearschlitten bearbeitet werden kann. Darüber hinaus ist die Maschine dank ­einer breiten Palette an Optionen unglaublich flexibel in der Anwendung.
Mit diesen Optionen ist sie für alle Marktanforderungen gewappnet. Beispiele hierfür sind unter anderem die Gewindefräseinheit oder die Wälzfräseinheit. Bei Bedarf kann die Maschine auch mit Hochfrequenzspindeln ausgestattet werden. «Insbesondere in der Uhrenindustrie, aber auch in allen anderen Branchen, ist die Variationsbreite an Teilen, die sich auf der SwissNano fertigen lassen, riesig», führt Brice Renggli aus.

Es war an der Zeit, in grösseren Dimensionen zu denken
Mit ihrem Stangendurchlass von Ø 4 mm konnten Anwender, die Teile mit grösserem Durchmesser fertigen, die Vorzüge der Swiss­Nano bisher nicht nutzen. Sie träumen häufig von einer Maschine mit den gleichen Bearbeitungsmöglichkeiten, allerdings mit grösserem Stangendurchlass. Und ihr Traum wird wahr – mit der nun von Tornos vorgestellten SwissNano 7. Der Marketing-Manager hierzu: «Wir bieten eine Maschine an, die vom Design her ganz ähnlich ist und eine Top-Leistung bietet. Um dies zu erreichen, haben unsere Ingenieure besonderes Augenmerk auf die Stabilität der ­Maschine gelegt.» Und das Resultat kann sich sehen lassen: Kaum grösser als die kleinere ­Variante ist die Maschine immer noch platzsparend, ergonomisch und dabei extrem stabil und genau.
Zur Gewährleistung der reibungslosen Entwicklung und schnellen Markteinführung baut das Unternehmen auf mehr als fünf Jahre Erfahrung mit der SwissNano. Dabei kommt Tornos nicht nur das bereits vorhandene Know-how der Mitarbeiter zugute, sondern auch die Tatsache, dass die Maschine auf den bestehenden Fertigungsstrassen hergestellt wird. Zudem können die Vorzüge zahlreicher Module genutzt werden, die sich bereits in der Praxis bewährt haben. Das ist eine echte Qualitätsgarantie für die Kunden. «Mit der SwissNano 7 bieten wir die bewährte SwissNano-Qualität nun auch grösser an. Damit wollen wir vor allem die Märkte Elektronik, Medizin- und Dentaltechnik ansprechen», erläutert ­Brice Renggli. Die neue Maschine wurde ­erstmals auf der AMB 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Verkaufsstart ist für Anfang 2019 geplant.

Was spricht für die SwissNano 7?
Wie die herkömmliche SwissNano kann auch die SwissNano 7 mithilfe der Tornos-Software TISIS und TISIS CAM programmiert werden. Als CAM-Lösung ist das TISIS CAM-Programm speziell dafür ausgelegt, Tornos-Kunden bei komplexeren Bearbeitungsaufgaben zu unterstützen. Darüber hinaus sorgt es für eine erhebliche Verkürzung der Rüstzeiten und ist in Verbindung mit TISIS die perfekte Lösung für effiziente Programmierung und Optimierung der Werkstücke. TISIS CAM schöpft das Potenzial der SwissNano voll aus.
Die Bearbeitungskapazität wird deutlich verbessert und liegt jetzt statt bei Ø 4×28 bei Ø 7×50 mm; gleichzeitig wurde die Spindelleistung von 1 auf 2,5 kW und die Anzahl der Standardwerkzeuge von 13 auf 18 erhöht. Darüber hinaus kommt eine ganze Reihe neuer Bearbeitungsmöglichkeiten hinzu, beispielsweise das Gewindewirbeln für die Hauptbearbeitung sowie das Wälzfräsen, Polygonfräsen oder Querbohren für die Gegenbearbeitung. Für ein Maximum an Effizienz wird das Teilesammelsystem je nach Länge der zu fertigenden Teile in verschiedenen Grössen angeboten. Es kann im Rahmen der Umrüstung in wenigen Augenblicken vom Anwender gewechselt werden. Nicht zuletzt zeichnet sich die Maschine durch eine mustergültige thermische Stabilität aus.
Dank ihres besonders wettbewerbsfähigen Preises hat die SwissNano 7 gute Chancen, bei den Maschinen für die Herstellung von Präzi­sionsteilen mit Durchmessern zwischen 4 und 7 mm den Markt aufzumischen. Brice Renggli zieht folgendes Fazit: «Auch wenn die Maschine nach wie vor schön klein ist und problemlos in jede Werkstatt passt, haben unsere Kunden jetzt bei der SwissNano die Wahl zwischen zwei Grössen und bessere Möglichkeiten, ihre Maschinen an die zu fertigenden Teile anzupassen.»