September

EMO, Hannover

Weltleitmesse der Metallbearbeitung und internationaler Branchentreff
16. bis 21. September
www.emo-hannover.de

Ceramitec, München

Internationaler Treffpunkt für die Keramikbranche
19. und 20. September
www.ceramitec.com

Experience Additive Manufacturing, Augsburg

Internationaler Multi-Location-Event für Additive Fertigung
24. bis 26. September
www.experience-am.com

ILMAC, Basel

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie
24. bis 27. September
www.ilmac.ch

Oktober

MOTEK, Stuttgart

Internationale Fachmesse für Montage- und Handhabungstechnik
7. bis 10. Oktober
www.motek-messe.de

Bondexpo, Stuttgart

Fachmesse für industrielle Klebetechnologie
7. bis 10. Oktober
www.bondexpo-messe.de

MSV, Brünn

Internationale Maschinenbaumesse
7. bis 11. Oktober
www.bvv.cz/de/msv

DeburringEXPO, Karlsruhe

Fachmesse für Entgrattechnologie und Präzisionsoberflächen
8. bis 10. Oktober
www.deburring-expo.de

Serienproduktion von Einlegeteilen aus Stahlblech für Bau-/Ausbausysteme: Mithilfe eines Sonderwerkzeugs Grösse III mit kombinierten Stanz- und Umformfunktionen sowie innen­liegendem Auswerfer werden auf einer Stanzmaschine 1 mm dicke Stahlblech-Einlegeteile mit Abmessungen bis 70×70 mm ab Rohblech in einem Prozess komplett hergestellt.

Mit individuellen Tools zu kundenspezifischen Lösungen

Boschert GmbH & Co. KG
Mattenstrasse 1
D-79541 Lörrach

Telefon +49 (0)7621 9593-0
www.boschert.de
info@boschert.de


Tritschler
Maschinen & Werkzeuge
Rheinstrasse 57a
D-79790 Küssaberg

Telefon +49 (0)7741 807183
www.tritschler-maschinen.de
info@tritschler-maschinen.de

Hohe Präge-/Umformbearbeitung durch ein Sonderwerkzeug mit grossem Federpakt im Unterteil für hohe Abstreifkräfte; der gegenüber herkömmlichen Stanzmaschinen erhöhte Bauraum erlaubt Präge-/Umformhöhen in neuer Dimension.

Im Kompetenz- und Know-how-Verbund realisieren der Maschinenbauer Boschert und der Werkzeughersteller Pass universell-flexible Komplett­systeme zur wirtschaftlichen Fertigung anspruchsvoller Blechteile.
Das Marktangebot an standardisierten Stanzmaschinen und Stanzwerkzeugen für die herkömmliche Blechbearbeitung ist von einer grossen Vielfalt geprägt. Doch der Trend zu komplexeren Blechbauteilen, bei gleichzeitig steigender Variantenanzahl mit sinkenden Auftrags- beziehungsweise Losgrössen, bringt für die Kunden wie für die Hersteller von Maschinen zur Blechbearbeitung und von Stanzwerkzeugen ganz neue Herausforderungen mit sich. Maschinenseitig wird auf der ­einen Seite maximale Produktivität gefordert, auf der anderen Seite hohe Flexibilität für den universellen Einsatz in allen denkbaren Bereichen der handwerklich-industriellen Fertigung von Blechteilen. Schliesslich soll die Fertigung der Blechteile in einem integ­rierten Prozess möglichst komplett erfolgen, um unproduktive Nebenzeiten, hervorgerufen durch Wechseln von Werkzeugen oder zusätzliches Handhaben von Rohblechen und Halbfabrikaten, auf ein Minimum zu reduzieren wenn nicht gar zu eliminieren. Und genau hier schlägt die Stunde der Blechbearbeitungs-Spezialisten Boschert GmbH & Co. KG und Pass Stanztechnik AG. Denn bis heute sind viele der am globalen Markt verfügbaren Standard-Stanzmaschinen als Einzweck-Maschinen ausgelegt und dasselbe gilt für die meisten Standard-werkzeuge. In der täglichen Praxis jedoch genügt dies den Ansprüchen an die geforderte wirtschaftliche Komplettbearbeitung höherwertiger Blechteile nur bedingt, weshalb viele blechverarbeitende Betriebe mehr und mehr auf universell-flexibel nutzbare Stanzmaschinen aus dem Hause Boschert und darüber hinaus auf zum Teil multifunktionale Sonder-Stanzwerkzeuge von Pass setzen.

Standard-Stanzmaschinen kombiniert mit Sonder­werkzeugen
Der Unterschied zwischen Low-Tech-Stanzmaschinen und den Universal-Stanzmaschinen von Boschert besteht unter anderem darin, dass diese Maschinen von Grund auf sowie durch im Vergleich sehr hohe Stanz-/Presskräfte (28/40 t) für die bearbeitungs-/anwendungsflexible und effizient-produktive Komplettbearbeitung ausgelegt sind. Des Weiteren verfügen die Boschert-Stanzköpfe über systemkompatible Standard-Werkzeugaufnahmen (Trumpf, Thick Turret) und mit diesem praxisnahen Konzept ist es möglich, sowohl vorhandene oder neue Standardwerkzeuge als auch Standard- und Sonderwerkzeuge von Pass zu verwenden. Es können je nach Maschinentyp Werkzeuge bis Grösse III eingesetzt werden, wodurch sich die Bearbeitungsflexibilität für die Komplettfertigung von Blechteilen zum Beispiel in einem integrierten Stanz- und Prägeprozess signifikant erhöht. Ausserdem ergeben sich für die Konstrukteure wie für die Bearbeiter der Blechteile mehr Gestaltungsfreiräume. In logischer Konsequenz verfügen alle Baureihen an CNC-Stanzmaschinen (Ecco Line, Compact, TWIN, TRI, CombiCut, Multipunch) von Boschert über dieselbe Stanzkopf-Basiskons­truktion und können dementsprechend auch unterschiedlichste Standard- und Sonderwerkzeuge aufnehmen. Für die Anwender ist weitergehend von grossem Vorteil, dass die beiden «Problemlösungs-Partner» Boschert GmbH & Co. KG, D-79541 Lörrach, und Pass Stanztechnik AG, D-95473 Creussen, seit vielen Jahren sehr eng zusammenarbeiten und den Kunden aus einer Hand produktspezifische Komplettsysteme etwa zum Stanzen von Blechen, Wellblechen sowie U-Profilen oder Rohren oder auch zum Umformen, Schwenkbiegen, Prägen und dergleichen mehr liefern. Der Kunde tritt mit seinem Fertigungsproblem an Boschert oder Pass heran, die Problematik und die Anforderungen werden besprochen und abgestimmt, es werden die notwendigen Anpassungen an der Maschine vorgenommen, die Werkzeug-Spezialisten von Pass konstruieren und fertigen das Werkzeug, und dieses wird bei Boschert in die Maschine implementiert. Es folgen Abnahme, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme, und am Ende erhält der Kunde eine getestete, prozesssichere Komplettlösung für die Fertigung von Qualitäts-Blechteilen.

Mit wenigen Anpassungen spezielle Bearbeitungsaufgaben lösen
Je nach Typ der CNC-Stanzmaschinen von Boschert sind Werkzeughübe bis 90 mm möglich, ­sodass mit einem abgestimmten Werkzeug von Pass auch grossformatige Blech-, Rohr- und Profilteile gestanzt beziehungsweise umformend bearbeitet werden können. Maschinenseitig ist dabei vorteilhaft, dass die vergleichsweise grossen Arbeitsbereiche und ein grosser Durchlass sowie eine ungehinderte Zugänglichkeit das Handling der Blechteile erleichtert. Anhand verschiedener Beispiele wird deutlich, wie aus der langjährigen, praxiserprobten Zusammenarbeit der beiden Kompetenz- und Know-how-Partner für unterschiedlichste Kundenanforderungen effiziente Lösungen entstanden beziehungsweise ­entstehen. Die Basis bilden die Standard-Stanzmaschinen von Boschert, die mit den Sonderwerkzeugen von Pass zu multifunktionalen Stanz-Umform-Bearbeitungszentren werden.

Zusammenfassung
Weitere Bearbeitungsbeispiele betreffen unter anderem Stanzen von U-Profilen mit Werkzeugen in Überlänge, oder das integrierte Schwenkbiegen von zuvor gestanzten Blechteilen mit 50 mm Schenkelhöhe auf ein und derselben Maschine, wodurch sich weitere Arbeitsgänge und vor allem zusätzliches Teilehandling erübrigen. Das interdisziplinäre Zusammenwirken der Blechbearbeitungs-Spezialisten von Boschert und der Werkzeug-Spezialisten von Pass bringt den Kunden entscheidende Bearbeitungs- und Produktivitätsvorteile und hilft diesen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Dies mit der kostensparenden Möglichkeit, eine universell einsetzbare Standard-Stanzmaschine durch geringe Modifikationen sowie den Einsatz von Sonderwerkzeugen für die effizient-produktive Bearbeitung spezieller Blechteile aufzurüsten.