September

all about automation, Essen

Die Fachmesse für Industrieautomation in Nordrhein-Westfalen
9. und 10. September
www.automation-essen.de

EPHJ, Genf

Fachmesse für Hochpräzisionstechnik
15. bis 18. September
www.ephj.ch

all about automation, Chemnitz

Die Fachmesse für Industrieautomation in Mitteldeutschland
23. und 24. September
www.automation-chemnitz.de

SPS Italia, Parma

Internationale Fachmesse für elektrische Automatisierung, Systeme und Komponenten
28. bis 30. September
www.spsitalia.it

Oktober

ILMAC, Lausanne

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie
7. und 8. Oktober
www.ilmac.ch

BI-MU, Mailand

Fachmesse für Metallverarbeitungsmaschinen, Robotik, Automation und Technologien
14. bis 17. Oktober
www.bimu.it

In.Stand, Stuttgart

Messe für Instandhaltung und Services
21. und 22. Oktober
www.in-stand.de

November

Arbeitssicherheit Schweiz, Bern

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz
10. bis 12. November
www.arbeits-sicherheit-schweiz.ch

Schnellverschluss und Zangenhalter Hainbuch 65 mm.

Flexibilität in der Produktion steigern

YERLY MECANIQUE SA
Rte de la Communance 26
CH-2800 Delémont

T +41 (0)32 421 11 00
www.yerlymecanique.ch
info@yerlymecanique.ch

Voreinstellgerät mit Kameras.

Die Verbesserung der Produk­tivität stellt für alle Unter­nehmungen ein ständig wiederkehrendes Thema dar. In diesem Kontext ist eine möglichst grosse «Flexibilität» für die meisten Firmen der wichtigste Schlüssel zur Produktionssteigerung. Um rascher und effizienter auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen zu können, hat Yerly unter anderem Produkte entwickelt, um eine erhebliche Verkürzung der Rüstzeit zu erreichen.
Das integrierte Palettier- und Spannsystem, welches vor bald 20 Jahren patentiert wurde, ist das Flaggschiff im Produkteportfolio der Firma Yerly. Das System bietet eine grosse Auswahl an Spannvorrichtungen und -methoden: Backen, Schraubstöcke, Zangen, Spannfutter, Niederhalter, Klemmen oder Vakuum. Das System bietet auch den Vorteil, dass damit alle Arten von Maschinen ausgerüstet werden können: Drehmaschinen, Bearbeitungszentren, Fräsmaschinen, Poliermaschinen, Transfermaschinen, Roboter usw. – Das ursprüngliche Konzept (Mittelbohrung, integrierte Lufteinlässe) ermöglicht seit jeher eine äusserst präzise Posi­tionierung in der Grössenordnung von 2 µm. Weiter besteht die Möglichkeit, unter Verwendung von verstellbaren Anschlägen den Backen-Weg präzise einzustellen. Dadurch unterscheidet sich das System von allen anderen Produkten auf dem Markt.

Die Spannsysteme und ihre Vorteile
Bevor dem Kunden eine massgeschneiderte Lösung angeboten wird, analysiert unsere technische Abteilung die Bedürfnisse des Kunden. Die Spannsysteme werden zudem auf das jeweilige Werkstück ausgerichtet.
Das Yerly-Spannsystem gibt es in vier Grössen: 32, 60, 100 und 140 mm. Somit kann jederzeit auf die jeweilige Produktgrösse und die verwendete Bearbeitungsmaschine abgestimmtes Material bereitgestellt werden.
Die auf der Bearbeitungsmaschine befestigte Basis ermöglicht ein einfaches und schnelles Wechseln der Spannmittel. Es ist auch möglich, während der Bearbeitung eines Werkstückes die nächste Serie ausserhalb der Maschine vorzubereiten, um damit die Stillstandszeiten zu minimieren.
Auch wenn die Arbeiten an Stangen ausgeführt werden, ist es oftmals wünschenswert, dieselben Arbeiten ohne grossen Aufwand mit Rohlingen ausführen zu können. Zum Beispiel können Sie 65-mm-Hainbuch-Zangen mit Mitteldurchgang unter Verwendung des Schnellverschluss-Systems sehr schnell montieren. In weniger als 2 Min. können Sie somit die Rohlinge mittels eines Spannfutters oder einer Zange ­fixieren. Dünnwandige Werkstücke sind oft Ursache für Verformungsprobleme. Durch den Einsatz von mechanischen Anschlägen in einem Spannfutter oder einer Zange kann dieses Problem gelöst werden, da das Werkstück keiner grösseren Belastung ausgesetzt wird, als die Elastizität des Werkstückes zulässt.
Das Niederhalter-Spannfutter fixiert das Werkstück mittels Flansche. Für das Einspannen drehen sich die Flansche um 90° und senken sich um den voreingestellten Wert ab, um das Werkstück einzuspannen. Durch dieses Vorgehen kann der Zugang zum Werkstück, zum Beispiel für die Roboterbeladung, erheblich optimiert werden.
Die Bearbeitung feiner Werkstücke kann durch die Kontur-Niederhalter erfolgen. Durch die Stützplatte, die je nach Geometrie des Werkstücks durchbrochen werden kann, und den Einsatz ­einer zweiten Platte, welche die Stützplatte fixiert, werden auf das Werkstück keine verformenden Kräfte ausgeübt.
Das sogenannte Oben-unten-Spannsystem ermöglicht es, ein Werkstück auf der Ober- und Unterseite wie auch auf der Seite zu bearbeiten, ohne das Werkstück dazwischen ausspannen zu müssen. Dieses System bietet aus­reichend Platz für den räumlich uneingeschränkten Einsatz von Schneidwerkzeugen.