September

AMB, Stuttgart

Internationale Messe für Metallbearbeitung
18. bis 22. September
www.messe-stuttgart.de/amb

Experience Additive Manufacturing, Augsburg

Internationaler Multi-Location-Event für Additive Fertigung
25. bis 27. September
www.experience-am.com

Oktober

ILMAC, Lausanne

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie
3. und 4. Oktober
www.ilmac.ch

Motek, Stuttgart

Internationale Fachmesse für Montage- und Handhabungstechnik
8. bis 11. Oktober
www.motek-messe.de

Bondexpo, Stuttgart

Fachmesse für industrielle Klebetechnologie
8. bis 11. Oktober
www.bondexpo-messe.de

ALUMINIUM, Düsseldorf

Weltmesse und Kongress
9. bis 11. Oktober
www.aluminium-messe.com

BI-MU, Mailand

Messe für Metallbearbeitung, Roboter, Automatisierung und digitale Fertigung
9. bis 13. Oktober
www.bimu.it

Fakuma, Friedrichshafen

Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung
16. bis 20. Oktober
www.fakuma-messe.de

Die neuen Trochoidfräser HAM 40-5191 (links) und HAM 40-5291 (rechts) überzeugen durch ein hohes Zerspanvolumen, ruhigen Lauf und lange Standzeiten.

Leistungsstarke Trochoidfräser

HAM Präzision Swiss
Andreas Maier AG
Alte Landstrasse 50
CH-9450 Altstätten

Telefon +41 (0)71 757 03 20
www.ham-tools.com
info@ham.ch

Mit den neuen leistungsstarken Trochoidfräsern von HAM können Anwender Werkstücke noch schneller, hochwertiger und prozesssicherer zerspanen. Die Werkzeuge mit Schneidlängen von 3xD und 4xD eignen sich besonders für die Bearbeitung verschiedener Stahlsorten, INOX und Grauguss.

Mit widerstandsfähiger Beschichtung
Mit diesen Fräsern hat HAM sein Angebot an Trochoidfräsern erweitert und reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach längeren Schneiden für kürzere Be­arbeitungszeiten. Der HAM 40-5191 in 3xD und HAM 40-5291 in 4xD erzielen sehr gute Bearbeitungsergebnisse beim Trochoidal- und Hochgeschwindigkeitsfräsen. Die Werkzeuge bestehen aus speziellem Vollhartmetall (VHM). Sie sind mit einer widerstandsfähigen Beschichtung versehen. HAM bietet diese Werkzeuge mit der MMP TECHNOLGY, einem neuen Polierverfahren für spiegelglatte Oberflächen, an. Die so behandelten Fräswerkzeuge weisen deutlich bessere Oberflächen auf als herkömmlich polierte Werkzeuge. Durch die langen Standzeiten erzielen Anwender wirtschaft­liche Zerspanungsprozesse. Als Fünfschneider überzeugt der Fräser durch ein sehr hohes Zerspanvolumen.

Das Werkzeug positioniert sich optimal zum Bauteil
HAM hat sein umfangreiches Know-how in die Entwicklung von Werkzeugen und Geometrien in die neuen Fräser einfliessen lassen. Wichtige konstruktive Merkmale sind die Schneidenteilung, die Spiralsteigung sowie der geometrisch gewuchtete Schneidbereich.
Dadurch arbeiten die Fräser besonders ruhig, verursachen kaum Vibrationen und sorgen so für sichere Prozesse. Bei der Auswahl der Spiralsteigung hat HAM darauf geachtet, dass bei beiden Typen jeweils fünf ACPs (Axial Contact Points) vorhanden sind. Damit positioniert sich das Werkzeug optimal zum Bauteil, was eine kontinuierliche Bearbeitung ermöglicht.
Beide Werkzeugvarianten besitzen spezielle Spanbrecher. Dadurch entstehen besonders kurze Späne, die leicht abgeführt werden können. Gleichzeitig wird verhindert, dass zu lange Metallteile das Werkstück beschädigen und den Prozess stören oder gar unterbrechen. Die Version HAM 40-5191 gibt es in Ø von 6 bis 20 mm, HAM 40-5291 ist von 10 bis 20 mm erhältlich. Kundenspezifische Werkzeugauslegungen sind auf Anfrage jederzeit möglich.