Januar

Euroguss, Nürnberg

Internationale Fachmesse für Druckguss: Technik, Prozesse, Produkte
16. bis 18. Januar
www.euroguss.de

Februar

Maintenance, Zürich

Leitmesse für industrielle Instandhaltung
7. und 8. Februar
www.easyfairs.com

Solids, Zürich

Leitmesse für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien
7. und 8. Februar
www.easyfairs.com

EMV, Düsseldorf

Internationale Fachmesse und Kongresse für Elektromagnetische Verträglichkeit
20. bis 22. Februar
www.mesago.de

METAV, Düsseldorf

Internationale Messe für Technololgien der Metallverarbeitung
20. bis 24. Februar
www.metav.de

INservFM, Frankfurt a.M.

Messe und Kongress für Facility Management und Industrieservice
27. Februar bis 1. März
www.inservfm.de

März

Internationale Eisenwarenmesse, Köln

Messe mit den Produktkategorien Werkzeuge, Industriebedarf, Befestigungs- und Verbindungstechnik, Beschläge, Bau- und Heimwerkerbedarf
4. bis 6. März
www.eisenwarenmesse.de

AM Expo, Luzern

Internationale Fachmesse für additive Fertigung
6. und 7. März
www.am-expo.ch

Die neuen AgieCharmilles CUT E 350/600 EDM Drahterosionsmaschinen von GF Machining Solutions bieten dem Kunden eine höhere Effizienz und Präzision.

Hohe Schnittleistung und Produktivität

GF Machining Solutions International SA
Via dei Pioppi 2
CH-6616 Losone

Telefon +41 (0)91 806 90 30
www.gfms.com
info.gfms.ch@georgfischer.com

Die neuen AgieCharmilles CUT E 350/600 EDM Drahterosionsmaschinen von GF Machining Solutions bieten den Kunden Lösungen für eine höhere Leistung und Produktivität, sicherere Prozesse und eine kürzere Markteinführungszeit.
Hinter der Präzision und Effizienz der Maschinen stecken ein integrierter Kollisionsschutz, neue Bearbeitungsstrategien und ein flexibles Auftragsmanagement in einer neuen, benutzerfreund­lichen Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI). Dank ihrem optimierten und ergonomischen Design nehmen die Maschinen eine kleinere Werkstattfläche in Anspruch, und ihre hohe Steifigkeit erlaubt ein präzises Schneiden von grossen und schweren Teilen. Ein kompaktes, platzsparendes Layout garantiert eine effiziente Integration in der Werkstatt, und das Klapptürsystem ermöglicht einen einfachen, bequemen Zugang zum Arbeitsbereich.

Längere Betriebszeiten
Die CUT E 350/600-Maschinen verfügen über ein zuverlässiges Drahtsystem mit perfekter Abrollung, sodass der EDM-Prozess während der Bearbeitung nicht unterbrochen wird. Die neben­einander angebrachten Filter sorgen für eine schnelle und einfache Wartung. Benutzerfreundlich ist auch die Fernsteuerung, die für eine einhändige Bedienung konzipiert wurde – unverzichtbar bei der Feineinstellung während der Werkstückvorbereitung.
Integrierte Glasmassstäbe garantieren eine langfristige wiederholbare Präzision, erfordern keine Neukalibrierung und verhindern auch die klassischen Fehler bei Schraubensystemen durch Spiel und Verschleiss. Durch eine 25-kg-Spule sind längere Betriebszeiten und eine kontinuierliche Produktion möglich.
Die AC CUT HMI sorgt für ein leistungsstarkes Auftragsmanagement. Informationen über Geometrien, Verarbeitungsprozesse und Steuerprogramme werden in einer Datei verarbeitet. So ist ein Auftragstransfer zwischen den Maschinen der CUT E Serie möglich, und alle Veränderungen werden automatisch verwaltet. Es sind mehr als 10 automatisierte Messzyklen verfügbar, um die Werkstückvorbereitung zu erleichtern. Ausserdem kann der Bediener dank standardmässig integriertem AC CAM Easy eine ISO-Datei erstellen und diese während der Bearbeitung nachträglich in einen Auftrag einbinden.

Hohe Leistungsfähigkeit
Eine effiziente Produktion steht im Zentrum des modernen Intelligent Power Generator (IPG). Seine integrierten Technologien erhöhen die Schnittgeschwindigkeit, die Präzision und die Oberflächenqualität. Bei den Maschinen der CUT E Serie kann im Sinne geringerer Teilekosten und eines höheren Umsatzes ein eigener Draht zum Einsatz kommen. Das POWER.EXPERT-Modul wählt die optimale Leistung für die Ein­speisung des Drahtes – besonders effizient bei abgesetzten Teilen.
Die Eckenstrategie passt die Bearbeitungsparameter bei Richtungsänderungen automatisch an, um scharfe Kanten und kleine Radien zu erzeugen. Integrierte Hochgeschwindigkeitstechnologien können die Schnittzeit im Vergleich zu Standardmaschinen um bis zu 18 Prozent senken. Die CUT E Serie stellt ihre Vielseitigkeit durch eine Konizität von bis zu 30° über 45 mm unter Beweis.
Der Integrierte Kollisionsschutz (ICP) an der X-, Y- und Z-Achse verhindert teure kollisionsbedingte Stehzeiten und schützt Maschine und Werkstücke, sodass sich die Bediener unbesorgt an die Arbeit machen können. Das einzigartige ICP-System ist aus der über 60-jährigen Erfahrung von GF Machining Solutions im Bereich EDM hervorgegangen. Es erfasst selbst winzige Abweichungen und stoppt die Bewegung der X-, Y- oder Z-Achse, um Kollisionen und daraus resultierende Kosten und Schäden zu vermeiden. Gleichzeitig sorgt das ThermoCut-Modul der Maschinen für ein schnelles und effizientes Einfädeln durch eine entsprechende Vorbereitung des Drahtes.