Juni

SENSOR+TEST, Nürnberg

Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik
26. bis 28. Juni
www.sensor-test.com

AMB, Teheran

Fachmesse für Metallbearbeitung
26. bis 29. Juni
www.ambiran.com

August

topsoft, Zürich

Business Software und IT-Infrastruktur Messe
28. und 29. August
www.topsoft.ch

Sindex, Bern

Treffpunkt der Schweizer Technologiebranche
28. bis 30. August
www.sindex.ch

September

TeleNetFair, Luzern

Schweizer Messe für Kommunikations-, Netzwerk-, Mess- und Verkabelungstechnik
4. bis 6. September
www.telenetfair.ch

AMB, Stuttgart

Internationale Messe für Metallbearbeitung
18. bis 22. September
www.messe-stuttgart.de/amb

Experience Additive Manufacturing, Augsburg

Internationaler Multi-Location-Event für Additive Fertigung
25. bis 27. September
www.experience-am.com

Oktober

ILMAC, Lausanne

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie
3. und 4. Oktober
www.ilmac.ch

Die LCG-AJ Baureihe ist in den Leistungsklassen 2000, 3000, 4000, 6000 und 9000 W erhältlich.

Perfektion durch dick und dünn

Amada Swiss GmbH
Dättlikonerstrasse 5
CH-8422 Pfungen

Telefon +41 (0)52 304 00 34
www.amada.ch
info@amada.ch

Die Laserschneidanlage AMADA LCG-3015AJ ermöglicht in der 9-kW-Ausführung vor allem auch die schnelle und hochwertige Bearbeitung im mittleren Materialbereich – in einer für einen Faserlaser bislang unerreichten Schnittqualität. Die Basis dafür bilden lediglich drei jeweils 3 kW-starke Faserlasermodule.
Die neue AMADA LCG-3015AJ in der 9-kW-Ausführung rundet die Reihe der bewährten AMADA-Faserlaserschneidanlagen im oberen Leistungssegment ab. Die besonders hohe Leistung ermöglicht die sehr schnelle und qualitativ hochwertige Bearbeitung von dünnen und mitteldicken Materialien. Aber auch ausgesprochen dicke Bleche und Bereiche, in denen mit Stickstoff als Assistenzgas gearbeitet wird, lassen sich damit nun präzise und zuverlässig bearbeiten. Die hohe Strahlgüte und das sogenannte Silky Cut-Verfahren ermöglichen dabei eine für einen Faserlaser bislang unerreichte Schnittqualität, die mit Anlagen geringerer Leistung so bislang nicht erreichbar war.

Lasermodule der neuesten Generation
Ihre Leistungsstärke bezieht die AMADA LCG-3015AJ 9 kW vom neuen AMADA-Resonator der dritten Generation. Er beinhaltet lediglich drei, jeweils 3 kW-starke Faserlasermodule, die die leistungsstärksten Aggregate sind, die es derzeit auf dem Markt gibt. Durch diese leistungsstarken Einheiten benötigt die LCG-3015AJ 9 kW auch nur noch drei Faserlasermodule à 3 kW.
Die geringere Anzahl der Faserlasermodule macht die Anlage wesentlich weniger störanfällig im Vergleich zu herkömmlichen Modellen, die mehrere hintereinandergeschaltete Module und entsprechend viele Steckkontakte aufweisen. Das schlanke AMADA Laseraggregat der LCG-3015AJ 9 kW minimiert so Stillstandzeiten in der Praxis und erhöht so einmal mehr die Verfügbarkeit der Anlage.

Alternative zum CO2-Laser
Damit stellt die AMADA LCG-3015AJ 9 kW eine leistungsstarke Alternative zum CO2-Laser dar – auch unter energetischen Gesichtspunkten. Denn obwohl die Leistung im Vergleich zum 6-kW-Laser um ein Drittel gesteigert wurde, hat sich der Energieverbrauch der 9-kW-Ausführung nicht signifikant erhöht. Eine derartige Leistungssteigerung beim CO2-Laser würde dagegen auch erheblich höhere Verbrauchswerte bedingen. Weiterer Pluspunkt: Der AMADA-Faserlaser ist modular aufgebaut und benötigt aufgrund seiner kurzen Wellenlänge keine Umlenkspiegel. Weitere Effizienzsteigerungen bieten Automatisierungsoptionen wie die Be- und Entladeeinheit MP-Flexit oder der ASF-EU Be- und Entladeturm. Ebenfalls verfügbar ist eine Teilesortierung mit Einzelteilentnahmesystem über den Takeout-Loader (TKL).