Mai

SPS/IPC/DRIVES, Parma

Internationale Fachmesse für elektrische Automatisierung, Systeme und Komponenten
28. bis 30. Mai
www.spsitalia.it

Juni

automation & electronics, Zürich

Schweizer Fachmesse für Industrie und Wissenschaft
5. und 6. Juni
www.automation-electronics.ch

Stage 7, Zürich

Industrielle Prozesse
5. und 6. Juni
www.easyfairs.com

Vierländer Lieferantenbörse, Dornbirn

Treffpunkt der Industrie
6. Juni
www.lieferantenboerse.messedornbirn.at

EPHJ - EPMT - SMT, Genf

Eine Fachmesse, drei Bereiche. EPHJ: Uhrmacherei - EPMT: Technologische Innovationen und Hochpräzision - SMT: Medizintechnik
18. bis 21. Juni
www.ephj.ch

LASER World of PHOTONICS, München

Weltleitmesse und Kongress für Komponenten,
Systeme und Anwendungen der optischen Technologien
24. bis 27. Juni
www.world-of-photonics.net

Rapid.Tech, Erfurt

Internationale Fachmesse & Konferenz für Additive Manufacturing
25. bis 27. Juni
www.rapidtech.de

SENSOR+TEST, Nürnberg

Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik
25. bis 27. Juni
www.sensor-test.com

Mit der neuen E-Stationsgrösse und der Anpassung auf das Grossformat eignet sich die AMADA Stanzmaschine AE-2610NT perfekt für den parametrischen Bereich.

Stanzen im Grossformat

Amada Swiss GmbH
Dättlikonerstrasse 5
CH-8422 Pfungen

Telefon +41 (0)52 304 00 34
www.amada.ch
info@amada.ch

Ein neuer Werkzeugrevolver und die Erweiterung auf das Grossformat machen die AMADA AE-2610NT zu einer besonders leistungsfähigen Stanzmaschine. Das erweiterte Anwendungsspektrum erhöht einmal mehr die Stanzgüte und die langfristige Wirtschaftlichkeit der Anlage.
Die AMADA Stanzmaschine AE-2610NT erweitert die bewährte AE-Serie um eine besonders schnelle, einfache und wirtschaftliche Anlage. Sie eignet sich damit perfekt für den parametrischen Bereich und somit für die Fertigung etwa von Schaltschränken, Gehäusen, Türen und Verklei­dungen. Für einen besonders grossen An­wendungsbereich sorgt dabei der Werkzeug­revolver mit dem 3-Bahnen-Aufbau, der jetzt 45 Stationen umfasst. Erstmals dabei ist nun auch die E-Stationsgrösse mit einem Hüllkreisdurchmesser von 114,3 mm für entsprechend grosse Rund- und Formwerkzeuge. Damit ­lassen sich jetzt auch besonders grosse Geo­metrien formen und stanzen. Gleichzeitig verbessert sich durch weniger Stanzansätze an der Kontur auch das Stanzbild.

Gesteigerte Performance
Ebenfalls neu ist die Erweiterung des Arbeitsbereichs auf das Grossformat. Zusammen mit den neu verfügbaren Werkzeuggrössen resultiert daraus eine besonders hohe Leistungsperformance, die ausnehmend hochwertige Ergebnisse auch über einen langjährigen Einsatzzeitraum hinweg gewährleistet. Für höchste Fertigungspräzision sorgt dabei auch der High-Accuracy-Mode, der auf Knopfdruck nochmals die Genauigkeit der Maschine erhöht. Bedient wird die Anlage über die multimediale AMNC-Steuerung.

Wartungsarme Energieeffizienz
Nicht zuletzt überzeugt die neue AMADA Stanzmaschine AE-2610NT durch ihre Wirtschaftlichkeit. So beträgt ihr durchschnittlicher Energiebedarf mit 3,5 kW gerade einmal ein Drittel des Energiebedarfs herkömmlicher hydraulischer Anlagen. Auch Wartungsaufwand und Instandhaltungskosten sind im Vergleich zu einem Hydrauliksystem wesentlich geringer, da der servo-elektrische Stanzantrieb selbst ohne Öl als Antriebsmedium auskommt und nur wenige, wartungsarme Komponenten benötigt. Die Automatisierung etwa mittels des Be- und Entladesystems AMADA MP SheetCat sichert maximale Rentabilität auch bei kleinen und mittleren Losgrössen sowie Eilaufträgen. In der Summe zeichnet sich die AMADA AE-2610NT durch ein aussergewöhnliches Preis-Leistungs-Verhältnis aus und sichert auch dank geringer Anschaffungskosten langfristige Wirtschaftlichkeit.